Dongyang – Heimat der Holzschnitzkunst

Manufaktur in DongyangDongyang (chin. 东阳 – östliche Sonne) liegt unweit der Metropole Shanghai im Herzen der ostchinesischen Küstenprovinz Zheijang und ist die Heimat der berühmten Dongyang-Holzschnitzerei (chin. 东阳木雕). Besucher der Stadt bewundern das „Hollywood Chinas“, die Hengdian World Studios und die Residenzen der Familie Lu, die als eine prachtvolle Demonstation chinesischer Handwerkskunst gelten. Vor allem aber die stilvoll bearbeiteten Möbel und Gebrauchsgegenstände, die seit fast 2000 Jahren in der Region gefertigt werden und dieser auch international zu Ruhm verhalfen.

Die Dongyang-Holzschnitzerei zählt zu den vier großen Schulen dieser Kunstform und zeichnet sich durch eine zarte Linienführung, klare Kompositionen und einen beeindruckenden Detailreichtum aus, der während der Ming- und Qing-Dynastien auch den Kaiserthron in Beijing zierte.

Holzschnitzerei aus Dongyang

Holzschnitzerei aus Dongyang

Noch heute arbeiten etwa 200 Betriebe und 2000 Familienmanufakturen in der Region in der Tradition dieser schönen und ausdrucksstarken Kunst. In mühsamer Handarbeit werden hier Gingko-, Buchbaum-, Rot- und aromatisches Kampferholz zu Wandbildern, Figuren und Schnitzereien verarbeitet – geprägt von mythologischer Symbolik und historischen Motiven.

Bildhauer in einer Manufaktur in Dongyang

 Bildhauer in einer Manufaktur in Dongyang

Als regionale Königsdisziplin gilt die anspruchsvolle Baumwurzelschnitzerei. Aus dem feinen Wurzelholz der Erdulme entstehen einzigartige Skulpturen, welche die natürliche Form der Wurzel erhalten.

Laozi-Wurzelholzfigur Wurzelholzfigur “Laozi”

Im Februar 2013 waren wir bei Familie Jin in ihrem neuen Ausstellungsraum zu Besuch:Donyang-Manufaktur

Ein Gedanke zu “Dongyang – Heimat der Holzschnitzkunst

Hinterlasse einen Kommentar zu Alice Teufel Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>